Schlacht an der Somme – The Great War

Richard Borg hat auf Basis seiner erfolgreichen Spiele Command & Colours sowie Memoir 44 ein Spielsystem geschaffen, das den ersten Weltkrieg thematisiert. Die Kombination aus Brett-, Karten- und Miniaturspiel (Maßstab 1:100) sowie zahlreiche verfügbare Missionen sorgen für Abwechslung und ein spannendes Spielerlebnis.

Clausefritz wird mit Unterstützung aus Ungarn (Janos und sein Team) die dritte britische Offensive bei der Schlacht an der Somme auf den Tisch zaubern, bei der zum ersten Mal in der Geschichte Panzer zum Einsatz kamen. Das gewählte Szenario wird in der Monster-Version gespielt, d.h. der Gefechtsstreifen ist doppelt so lang.

Historischer Hintergrund: Die britischen Mark I Panzer waren für die erste Somme-Offensive im Juli 1916 noch nicht einsatzbereit. Der britische Oberbefehlshaber Douglas Haig inkludierte diese neue Waffe aber rasch in seine Angriffspläne für die 4. Armee. Am 15. September 1915 war es dann soweit. Haigs Plan sah vor, zwischen Flers und Coucelette eine Lücke für einen Durchbruch zu öffnen. Der Vorstoss nach Flers erwies sich aber als schwierige Herausforderung – sowohl für die Männer der britischen 41. Division mit dem II. Königlich Bayerischen Armee-Korps auf der Gegenseite sowie für das neue Waffensystem Panzer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Schlacht an der Somme – The Great War

  1. Super
    Ich freue mich schon darauf dieses Spiel mal live zu sehen.
    Es ist immerhin auf meiner Wunschliste an Games die man haben muss.
    Und es paßt sehr gut zu unserer Präsentation von Wings of Glory WW I

    LG Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.